Wahlfreiheit-G8-G9-V_d6881f573b
Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.
Logo-FW-Landtag-1

Allgemein

FREIE WÄHLER-Fraktion will Benachteiligung der Energieerzeugung aus Waldholz durch die EU verhindern

14.10.2022

Kraus: Energiepreisexplosion durch breites Angebot effektiv entgegenwirken

München. Die explodierenden Energiepreise stellen für viele Verbraucherinnen und Verbraucher eine große Belastung dar – sowohl im privaten als auch gewerblichen Bereich. „Angesichts der aktuellen Entwicklungen sind gezielte Gegenmaßnahmen dringend notwendig. Mit einem Dringlichkeitsantrag fordern wir als FREIE WÄHLER-Fraktion daher den Bund auf, der geplanten Einschränkung der Energieerzeugung aus Waldholz durch die EU entgegenzutreten. Im Rahmen der Trilog-Verhandlungen zur Erneuerbare-Energien-Richtlinie soll zudem darauf hingewirkt werden, den Anteil von Waldholz als erneuerbare Energiequelle nicht zu begrenzen“, erklärt der forstpolitische Sprecher Nikolaus Kraus.… Weiter lesen “FREIE WÄHLER-Fraktion will Benachteiligung der Energieerzeugung aus Waldholz durch die EU verhindern”

Elf Prozent für FREIE WÄHLER im BayernTrend des BR

13.10.20222

Streibl: Wunderbare Bestätigung unserer Arbeit und enormer Ansporn für kommendes Jahr

Florian Streibl, Vorsitzender der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zum heute veröffentlichten BR-BayernTrend, in dem den FREIEN WÄHLERN elf Prozent der Wählerstimmen ausgewiesen werden:

„Die letzten drei Jahre haben eindrücklich gezeigt: Wir FREIE WÄHLER können Krise! Ob Corona-Pandemie, Flüchtlingszuzug infolge des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, Inflation oder Energiekrise: Mit unserem sachorientierten, pragmatischen und unaufgeregten Politikstil haben wir für die nötige Stabilität innerhalb der Staatsregierung gesorgt und so das Erfolgsmodell unserer Bayernkoalition überhaupt erst ermöglicht.… Weiter lesen “Elf Prozent für FREIE WÄHLER im BayernTrend des BR”

FREIE WÄHLER zum Tag der Arbeit

01.05.2022
FREIE WÄHLER ZUM TAG DER ARBEIT: BAYERN BRAUCHT SOZIALPOLITIK MIT GESUNDEM MENSCHENVERSTAND. „GUTE ARBEIT MUSS GUT BEZAHLT WERDEN“, SO ENDERS

Zum Tag der Arbeit am 1. Mai 2022 betonen die FREIEN WÄHLER die Wichtigkeit eines gut ausgebauten Sozialsystems für Bayern. „Gute Arbeit muss gut bezahlt werden“, betont Generalsekretärin Susann Enders.

München. Der 1. Mai steht deutschlandweit für den Tag der Arbeit. Zu diesem Anlass wollen die FREIEN WÄHLER die Wichtigkeit des Sozialsystems in Bayern betonen.

Generalsekretärin Susann Enders sagt: „Wer Leistung bringt, muss abgesichert sein.

Weiter lesen “FREIE WÄHLER zum Tag der Arbeit”

FW BAYERN zum Umweltschutz

02.05.2022
BAYERN GEHT BEIM UMWELTSCHUTZ WEITER – GLAUBER: „KLIMASCHUTZOFFENSIVE MIT ÜBER 120 KONKRETEN MASSNAHMEN, WINDKRAFT BEKOMMT NUN AUCH NEUEN SCHWUNG!“

Thorsten Glauber, Umweltminister in Bayern und Mitglied im Landesvorstand der FREIEN WÄHLER Bayern, erklärt, dass erst durch den Druck der FREIEN WÄHLER im Freistaat nachhaltige Umweltpolitik- und Klimaschutz eine neue Dimension erreichen können. Dass nun mehr Windkraft in Bayern möglich wird, ist überfällig und gut. Wichtig ist, dass der Weg auch mit den Bürgerinnen und Bürgern begangen werden kann.

München. Glauber sagt:„Wir werden in Bayern den Klimawandel meistern.

Weiter lesen “FW BAYERN zum Umweltschutz”

Willkommen beim Kreisverband
der Freien Wähler
Weilheim-Schongau!

360px2

Die Politik der FREIEN WÄHLER stellt den Menschen und dessen Wohl in den Mittelpunkt.
Damit eine Gesellschaft funktioniert, müssen Rahmenbedingungen geschaffen werden, die jedem Einzelnen die faire Chance bietet, sein Leben in Eigenverantwortung und nach seinen Wünschen zu gestalten.
Wir orientieren uns nicht an einer Parteiideologie, sondern folgen unserem Gewissen und suchen nach den besten Sachlösungen.

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Bild6
previous arrow
next arrow
plakat_volksbegehren_g9
Wasser ist ein Menschenrecht

FREIE WÄHLER kritisieren Zustimmung zur Privatisierung von Wasser im EU-Ausschuss

Wasser
Mit scharfer Kritik reagiert der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger auf "die ständigen Sabotageakte aus Brüssel gegen die kommunale Wasserversorgung und das Menschenrecht auf Wasser". Es sei mittlerweile nicht mehr zumutbar, dass ständig unter dem Vorwand, durch Wettbewerb bei der öffentlichen Daseinsvorsorge etwas Gutes für die Menschen erreichen zu wollen, genau das Gegenteil angestrebt wird, um Lobbyisten in die Hände zu spielen.