Wahlfreiheit-G8-G9-V_d6881f573b
Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.
Logo-FW-Landtag-1

Politischer Aschermittwoch 2021

Direkt, digital: Am 17. Februar 2021 streamten die FREIEN WÄHLER Bayern live aus Deggendorf. Die Tradition „Politischer Aschermittwoch“ wurde damit beibehalten. Neben der Rede von Hubert Aiwanger warteten eine spannende Talkrunde auf die Zuschauer und Medienvertreterinnen und Medienvertreter.

München. Die FREIEN WÄHLER setzen auf Tradition und Stabilität: Deswegen hat es in diesem Jahr einen Politischen Aschermittwoch in digitaler Form gegeben. Zuschauer weltweit hatten dann die Möglichkeit am 17. Februar 2021 mitten in Deggendorf dabei zu sein, ohne vor Ort sein zu müssen. Aufgrund der Corona-Lage fand die Veranstaltung eben ohne öffentliches Publikum statt. Vertreter von Medien hatten die Möglichkeit, unter Einhaltung der ausgewiesenen Hygieneregeln vor Ort dabei zu sein und berichten zu können.

Unter Youtube:  Aschermittwoch können sie alles nochmal erleben.

 

 

Pressekontakt:
Christoph Hollender, Leiter Presse und Kommunikation
Freie Wähler Bayern, Landespressestelle
Giesinger Bahnhofplatz 8, 81539 München
Mail: presse@fw-bayern.de

 

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Bild6
previous arrow
next arrow
Anstehende Veranstaltungen
  1. Stadtratssitzung Weilheim Oktober

    Oktober 21 @ 18:30 - 21:00
  2. Bauausschuss Weilheim November

    November 9 @ 08:30 - 12:00
  3. Gemeinderatssitzung Wielenbach November

    November 11 @ 19:30 - 22:00
  4. Stadtratssitzung Weilheim November

    November 18 @ 18:30 - 21:00
  5. Bauausschuss Weilheim Dezember

    Dezember 7 @ 08:30 - 12:00
  6. Gemeinderatssitzung Wielenbach Dezember

    Dezember 9 @ 19:30 - 21:30
  7. Stadtratssitzung Weilheim Dezember

    Dezember 16 @ 18:00 - 21:00
plakat_volksbegehren_g9
Wasser ist ein Menschenrecht

FREIE WÄHLER kritisieren Zustimmung zur Privatisierung von Wasser im EU-Ausschuss

Wasser
Mit scharfer Kritik reagiert der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger auf "die ständigen Sabotageakte aus Brüssel gegen die kommunale Wasserversorgung und das Menschenrecht auf Wasser". Es sei mittlerweile nicht mehr zumutbar, dass ständig unter dem Vorwand, durch Wettbewerb bei der öffentlichen Daseinsvorsorge etwas Gutes für die Menschen erreichen zu wollen, genau das Gegenteil angestrebt wird, um Lobbyisten in die Hände zu spielen.