Wahlfreiheit-G8-G9-V_d6881f573b
Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.
Logo-FW-Landtag-1

Wir sagen Danke

Der Kommunalwahlkampf ist zu Ende. Der Wahlsonntag vorbei.

Kommunalwahl2014Hiermit möchte sich die Vorstandschaft bei den Kandidatinnen und Kandidaten, allen Helfern und Unterstützern für den Einsatz der letzten Wochen bedanken. Ein besonderer Dank gilt allen Wählerinnen und Wähler. 

Die FW Weilheim-Schongau stellen erstmalig 3 Kreisräte. Susann Enders, Robert Goldbrunner und Wofgang Mini wurden für den Kreistag gewählt.

 

 Auch die Ergebnisse der Ortsverbände Weilheim und Wielenbach wurden erheblich verbessert:

Die FW Weilheim stellen künftig 4 Stadträte. Neben Wolfgang Mini wurden noch Susann Enders, Romana Asam und Walter Weber gewählt.

In  Wielenbach konnten die FW einen Sitz dazu gewinnen. Neben Gerhard Weber und Hermann Gerold wurden Dr. Andreas Karrer und Martina Schwalb neu gewählt.  

 Wir wünschen allen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern viel Erfolg für die nächste Legislaturperiode.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter: http://www.weilheim-schongau.de/Inhalt/Aktuelles/wahlen.asp

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5
Bild6
previous arrow
next arrow
Anstehende Veranstaltungen
  1. Stadtratssitzung Weilheim Oktober

    Oktober 21 @ 18:30 - 21:00
  2. Bauausschuss Weilheim November

    November 9 @ 08:30 - 12:00
  3. Gemeinderatssitzung Wielenbach November

    November 11 @ 19:30 - 22:00
  4. Stadtratssitzung Weilheim November

    November 18 @ 18:30 - 21:00
  5. Bauausschuss Weilheim Dezember

    Dezember 7 @ 08:30 - 12:00
  6. Gemeinderatssitzung Wielenbach Dezember

    Dezember 9 @ 19:30 - 21:30
  7. Stadtratssitzung Weilheim Dezember

    Dezember 16 @ 18:00 - 21:00
plakat_volksbegehren_g9
Wasser ist ein Menschenrecht

FREIE WÄHLER kritisieren Zustimmung zur Privatisierung von Wasser im EU-Ausschuss

Wasser
Mit scharfer Kritik reagiert der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger auf "die ständigen Sabotageakte aus Brüssel gegen die kommunale Wasserversorgung und das Menschenrecht auf Wasser". Es sei mittlerweile nicht mehr zumutbar, dass ständig unter dem Vorwand, durch Wettbewerb bei der öffentlichen Daseinsvorsorge etwas Gutes für die Menschen erreichen zu wollen, genau das Gegenteil angestrebt wird, um Lobbyisten in die Hände zu spielen.